Anzeige
Anzeige

Bambergs kabarettistisches Golgatha – Die fünfte Bamberger Fastenpredigt: Diesmal richtet Bruder Ignazius

Aktuelles

Was für die Kleinen der Knecht Ruprecht zu Nikolaus und für die Deutschen die Bundestagswahlen sind, ist für die Bamberger die Fastenpredigt. Schonungslos werden am 24. Februar ab 19.00 Uhr die Sünden und Verfehlungen der Vergangenheit angeprangert, gnadenlos werden die Leichen aus Politik, Kultur und Verwaltung aus dunklen Stadtgewölben hervor gezerrt. Promis und die, die sich dafür halten, werden wolllüstig und gepeinigt unter den auf sie niederprasselnden Schlägen stöhnen, die diesmal zum ersten Mal von Bruder Ignazius alias Arnd Rühlmann, vielen auch als Chef des nana theaters im Club Kaulberg bekannt, ausgeführt werden. Kabarettistischer Hinrichtungsort, quasi das Golgatha der Domstadt, ist wieder der „Ziegelbau“ des „Welcome Hotel“. Die FN fastete und tastete sich ganz vorsichtig an den scharfzüngigen Henker in der Mönchskutte heran…

Den kompletten Artikel gibt’s in der FN-Februar-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang