Anzeige
Anzeige

Charles Dickens: Der Mann, der Weihnachten erfand – Regie: Bharat Nalluri

Kino und Film

Im Jahr 1843 leidet der 31-jährige Autor Charles Dickens unter den Misserfolgen seiner letzten Bücher und um seine Finanzen ist es nicht gerade gut bestellt. Von seinen Verlegern im Stich gelassen, beschließt er auf eigene Faust einen Roman zu veröffentlichen, um seine Familie finanziell über Wasser halten und seiner Karriere wieder neuen Schwung zu verleihen. Doch das Buch muss in sechs Wochen, bis Weihnachten, fertig werden. Dickens hat eine Idee und einen Titel, „Eine Weihnachtsgeschichte“, doch die Arbeit gestaltet sich schwierig. Hilfe erhält er ausgerechnet von der Hauptfigur seiner Geschichte, Ebenezer Scrooge. (Ab 22.11. im Odeon)

„Es gibt viele Freuden im Laufe des Films, einschließlich der effektiven Evokation des Viktorianischen Zeitalters in London.“ (The Hollywood Reporter)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang