Anzeige
Anzeige

#Female Pleasure – Regie: Barbara Miller (XIX)

Kino und Film

In ihrem Dokumentarfilm „#Female Pleasure“ widmet sich Regisseurin Barbara Miller fünf jungen Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eine Sache gemeinsam haben: sie kämpfen gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität und setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein. Aufgrund ihres Engagements sehen sich die fünf Frauen in ihrer Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt. Die Regisseurin zeigt die Suche ihrer Protagonistinnen nach Liebe und einem erfüllten Sexleben in der modernen Welt. (Ab 08.11. im Lichtspiel)

„Eigentlich geht es in ‚#Female Pleasure‘ weniger um weibliche Lust als um ihre Repression. Der Dokumentarfilm von Barbara Miller weist auf die erschreckenden Dimensionen eines globalen Problems hin.“ (Kino-Zeit)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang