Anzeige
Anzeige

Das Kasperle und die Sandkerwa – Seit knapp drei Jahrzehnten bringt Florian Herrnleben die kleinen und großen Bamberger zum Lachen

Aktuelles

Kaum der sabbernden Schnullerzeit entwachsen, stand Florian Herrnleben im zarten Knabenalter von fünf Jahren schon auf den Brettern, die die Bamberger Welt bedeuten. Seit knapp drei Jahrzehnten macht er in der Domstadt den Lustigen – als Kasperle mit seinem traditionellen Kasperle-Theater, aber auch als Comedian und scharfzüngiger Kabarettist. Einen Clown zum Frühstück muss Herrnleben nicht verspeisen, um seine Mitmenschen zum Lachen zu bringen. Denn das Theater-Gen hat er nicht nur durch die Muttermilch eingesaugt – seine Eltern waren bekannte Puppenschauspieler –, sondern auch vom Urgroßvater geerbt, der nach dem Krieg die „Puppenbühne Herrnleben“ gründete. Seit mehreren Jahren ist Herrnleben alleiniger Inhaber und künstlerischer Leiter des Familienunternehmens. Die FN ließ sich von Bambergs größtem Spaßfaktor mal ordentlich „bespaßen“…

Den kompletten Artikel gibt’s in der FN-Juli-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang