Anzeige
Anzeige

„Jeder darf sich etwas mitnehmen“ – Interview mit der Initiative „Lebensmittelretten in Bamberg“

Bamberg Live

FS_12 KopieDiesmal dominieren die Salatköpfe. Der Kühlschrank ist bis obenhin gefüllt. Zusätzlich gibt es Kiwis, Trauben und Gebäck. Seit dem Sommer 2014 holt die Initiative „Lebensmittelretten in Bamberg“ bei derzeit acht Betrieben in Bamberg Stadt und Landkreis Lebensmittel ab, die sonst im Müll landen würden und bietet sie zur kostenlosen Abholung an zwei Standorten an. Die Bamberger Gruppe ist dabei unter dem Dach des Vereins Foodsharing organisiert, der sich seit 2012 gegen Lebensmittelverschwendung engagiert. Die FN sprach mit der Mitbegründerin der Bamberger Initiative, Heidi Laracuente Rodriguez sowie mit Ann-Kathrin Liedtke, die sich um die Organisation kümmert, über ihre ehrenamtliche Tätigkeit, besondere Erlebnisse sowie kiloweise Aprikosenmarmelade…

Den kompletten Artikel gibt’s in der aktuellen Dezember-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang