Anzeige

„Keller Fetztival“ mit Kellerkommando, Se Hazelnuts und Mahrsmännla, am 23. Juli auf dem Wilde Rose Keller (Achtung: Die Veranastaltung musste leider auf den 24.9. verlegt werden!)

Veranstaltungstipps
Foto: Severin Schweiger

Se Hazelnuts: Durch Easy Listening, Rockabilly und Westernpunk navigieren die drei Schlitzohren ihr Loveboat, vorbei an den Klippen des guten und schlechten Geschmacks vergangener Zeiten. Das Trio füllt auch die große Bühne und badet in Licht und Klang. Noch lieber outen sie sich als sympathische Beat-Kapelle von nebenan und bleiben in direkter Handschlag- und Anstoßnähe.

Mahrsmännla: Sie spielen Bastard-Volxmusik vom Feinsten. Die Combo rund um den Antistadl-Chef David Saam ist bestückt mit Musikern von Bands wie dem Kellerkommando, Boxgalopp und der Kapelle Rohrfrei. Als gelbe Männchen besteigen sie ihre Bastard-Volxmusik-Rakete und zünden ein buntes und wildes Musikfeuerwerk: Hier werden vertraute Melodien und Texte aus mehreren Jahrhunderten Pop- und Volksmusikgeschichte durch den Schredder gejagt und in aufopferungsvoller Handarbeit neu zusammengeklebt. Das Ergebnis ist Gute-Laune-Mitsing-Mitspring-Musik.

Kellerkommando: Am Anfang war die simple Idee, traditionelle fränkische Songs mit modernen Sounds zu mischen. Daraus entstand ein Mix aus treibenden Beats, fettem Gebläse von Trompete und Posaune, markigen Synthbässen und sexy Ohrwürmern. Im Kellerkommando steckt viel Party, ein bisschen Ska, eine Prise Elektro, ein Batzen Punk, ein Hauch von Kerwa, selbst Metaller kommen auf ihre Kosten. Menschen zwischen 0 und 100 Jahren haben Spaß, wenn das Kellerkommando seine Hymnen anstimmt. Die schönsten der neuen Songs mischen sich beim Keller Fetztival 2022 mit Klassikern wie der „Maus“ oder dem „Vogelfänger“.

Sa. 23.07., 17 Uhr, Wilde-Rose-Keller, Oberer Stephansberg 49

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang