Anzeige
Anzeige

Felix Lobrecht „kenn ick“ (Stand-Up-Newcomer), am 18. Oktober in den Haas-Sälen

Veranstaltungstipps

„Der arme Herr Werle, er ist schon wieder besoffen. Jeder weiß es, Herr Werle ist immer besoffen. Nachvollziehbar – wenn ick hier lehren würde, würd ick ooch Korn ohne Flakes frühstücken…“ – Felix Lobrecht erinnert sich an seine Schulzeit in Berlin-Neukölln zurück. Gelernt hat er dort nicht viel, außer dem Neukölln-Wirtschaftskreislauf und der Erkenntnis, sich und andere nicht zu ernst zu nehmen. An diesen Nicht-Erkenntnissen lässt er sein Publikum teilhaben, denn trotz betrunkener Lehrer, brutaler Mitschüler und die ihn umgebenden Hochhausschluchten, hat er seinen Humor nicht verloren. Der Poetry Slammer, Moderator und Stand-Up-Newcomer erzählt mit gefühlten acht Wörtern pro Minute absurde, wortgewitzte Anekdoten aus dem Leben eines jungen Berliners, und das tut er rotzig und schnörkellos. Er ist so zu einem bekannten Slampoeten in Deutschland geworden. Neben Slam und Comedy studiert Felix Politikwissenschaften und Volkswirtschaft, wozu er immer sagt: „wenn man bei dem Wort Universität vier Buchstaben weglässt, und fünf verändert, ergibt es unnötig“. -es-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang