Anzeige
Anzeige

Andy Frasco and The U.N. („Feel-good-music“), am 30. November in den Haas-Sälen

Veranstaltungstipps

Andy Frasco aus Kalifornien sorgt dafür, dass seine Zuschauer ordentlich ins Schwitzen kommen: Er hüpft auf einem Bein – in der einen Hand einen Bierbecher, mit der anderen Hand hämmert er auf ein E-Piano und schüttelt seinen „Jew-Fro“ hin und her, während alle tanzen und feiern. Andy Frasco musiziert wild und extraordinär mit treffenden Querverweisen zu Typen wie Damien Rice, Sam Cooke, Professor Longhair, Van Morrison oder Tom Waits. In den letzten Jahren ist Frasco eine runde halbe Million Kilometer getourt und hat unterwegs über 900 Shows gespielt. Der Musiker und seine Band haben mittlerweile ihre Wohnungen aufgegeben und leben nur noch „on the Road“. -es-

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang