Anzeige
Anzeige

„Build Your Own Ramp!“ – Die bald olympische Sportart Skateboarding erobert Bamberg

Bamberg News
(Bild by Dave Morin) André Leipold, Streetwork Bamberg (Jugendzentrum Bamberg), Prof. Dr. Göran Hajak, Präsident des Rotary Club Bamberg, Linda Steffl, Streetwork (Jugendzentrum Bamberg). Sitzend auf dem BMX-Rad: BMXer Christopher Tretbar, stehend, ohne Sportgerät: Skateboarder Alexander Bergmann, 1. Vorsitzender "Bamberger Skatfreunde e. V."

Das diesjährige Sozial- und Sportprojekt „Build Your Own Ramp“ des Rotary Club Bambergs, unter der Präsidentschaft von Professor Dr. Göran Hajak, steht ganz im Zeichen der modernen Jugend-Sportarten Skateboarding, BMX (Bicylce Motocross) und Stunt-Scooting. „Rotarierinnen und Rotarier zeichnen sich durch ein tolerantes Weltbild und ein philanthropisches Selbstverständnis aus, das auch zukünftige Generationen in ihrem Tun leiten soll.“ Mit einer großzügigen Spende ermöglicht der Rotary Club Bamberg in Kooperation mit dem Jugendzentrum (JuZ) Bamberg und unter Anleitung des weltweit anerkannten Unternehmen IOU-Ramps und seinem Chef Andreas Schützenberger, den Bau einer mobilen „Miniramp“ in der Halle des JuZ Bamberg. Die Einweihung der „Miniramp“ findet am Sonntag, 12.11.2017, um 15 Uhr im Jugendzentrum Bamberg (Margaretendamm 12 a, 96052 Bamberg) gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Starke, statt.

Eine „Miniramp“ ist eine Konstruktion einer Sportanlage aus Holz und Metall in Form einer in der Längsachse halbierten Röhre. Dort können die jungen Sportler akrobatische Fahrmanöver und Sprünge üben, denn 2020 wird Skateboarding olympisch.

Gebaut wird die „Miniramp“ gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der Bamberger Funsport-Szene. Die Rampe soll ein „Highlight“ für die Bamberger Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsenen Skateboarder, BMXer und Stunt-Scooter werden. Mit dieser sportlichen Attraktion erfüllt sich für das Jugendzentrum ein großer Wunsch und vor Ort können die Sportler aus der Stadt und der Region, auch im Winter, ihre Leidenschaft „auf kurzem Wege“ gemeinsam folgen. „Geplant sind sogar kleine Wettbewerbe“, sagt begeistert der städtische Streetworker Andre Leipold, der sich über die großartige Spende des rotarischen Projekts „Build Your Own Ramp“ freut.

Bereits in der Sitzung am 27.09.2017, beschloss der Bamberger Stadtrat, dass  Bamberg für Sportarten wie Skateboarding und BMX attraktiver werden soll. Dazu entsteht ein Outdoor-Skatepark im Hain. Die Indoor-„Miniramp“ im Jugendzentrum sei dazu die ideale Ergänzung, so Professor Göran Hajak. (PM)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang