Anzeige
Anzeige

Bamberg bleibt auch im Advent nicht dunkel! – Bündnis für die Weihnachtsbeleuchtung bringt die Innenstadt zum Leuchten

Bamberg News
Von links nach rechts: Alfons Distler (Vorstand Stadtmarketing & IG Lange Straße), Andreas Starke (Oberbürgermeister), Ted Neumann (Vorstand Stadtmarketing & IG Königstr. / Luitpoldstr.), Mathias Polz (Pressesprecher Sparkasse Bamberg), Klaus Stieringer (City-Manager Stadtmarketing Bamberg), Andreas Jakob (Vorstand Stadtmarketing), Pius Schiele (Vorstand Stadtmarketing & IG Lange Straße), Martin Sterzinger (BU Leiter Omexom Nordbayern West - Omexom Frankenluk GmbH), Matthias Hinz (Vorstand Stadtmarketing), Dr. Michael Fiedeldey (Stadtwerke-Geschäftsführer) und das Bamberger Christkind Yasmin Ziegler - Foto: Stadtmarketing Bamberg

Weihnachtliche Atmosphäre in Bamberger Innenstadt dank vieler Aktionssteilnehmer und -partner

Pünktlich zum Start des Weihnachtsmarkts und der Adventszeit wird das winterliche Bamberg wieder von vielen Weihnachtsbeleuchtungen stimmungsvoll in Szene gesetzt. Bis einschließlich 6. Januar bringen mehrere Tausend kleine Lampen an Sternen und Zweigen morgens zwischen 7.30 und 09.00 Uhr und abends zwischen 15.00 und 23.00 Uhr zusätzliches Licht in die Stadt. Möglich macht‘s das „Bamberger Bündnis für die Weihnachtsbeleuchtung“, das Jahr für Jahr rund 25.000 Euro für die weihnachtliche Beleuchtung investiert – allen voran die Stadtwerke Bamberg, die Omexom Frankenluk Bamberg, die Sparkasse Bamberg, das Stadtmarketing Bamberg und mehrere Initiativen in den einzelnen Straßenzügen.

Nachdem sich die Interessengemeinschaft „Lange Straße“ ja bereits 2016/2017 erfolgreich für eine LED-Sanierung ihrer Beleuchtungselemente eingesetzt hat, reagierte 2018 das Stadtmarketing Bamberg e.V. auch mit einer Wiederbelebung und Umstellung der Straßenüberspannung auf stromsparende LED-Beleuchtung in der Hauptwachstraße/Kettenbrücke bis hin zur Oberen Königstraße/Luitpoldstraße.

„Wir   sind   mit   dabei“,   der   auffällige  Aufkleber   des   Stadtmarketings signalisiert den Innenstadtbesuchern, welches Unternehmen sich auch finanziell an der Weihnachtsbeleuchtung beteiligt hat: „Diesem Engagement haben wir es zu verdanken, dass die Bamberger Innenstadt Jahr für Jahr zu Weihnachten einladend leuchtet“, so Citymanager Klaus Stieringer, der heute gemeinsam mit dem Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey die Weihnachtsbeleuchtung offiziell in Betrieb genommen hat.
Auch in diesem Jahr wird die weihnachtliche Illumination mit dem vom TÜV SÜD zertifizierten Ökostrom der Stadtwerke Bamberg betrieben: „Im Vergleich zum Betrieb mit konventionell erzeugtem Strom sparen wir dadurch über vier Tonnen   des   klimaschädlichen   Kohlendioxids   ein“,   erklärt   Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Michael Fiedeldey.

Sondershuttlebusse zu den P+R Plätzen in derAdventszeit 2018

Mit dem Bus bequem und stressfrei zum Adventsshopping
Damit der Weihnachtsshoppingmarathon nicht schon bei der Anfahrt in Stress ausartet, weiten die Stadtwerke an den Adventswochenenden wieder ihren Shuttleservice zu den P+R-Plätzen am Heinrichsdamm und an der Kronacher Straße aus. Dort parken Besucher günstig, ohne sich ins Verkehrschaos der Innenstadt stürzen zu müssen. Der Bus bringt sie direkt zur Fußgängerzone. Seit 9. November stehen Autos nicht nur am Heinrichsdamm, sondern auch in der Kronacher Straße wettergeschützt unter Carports. Deren Dach produziert Sonnenstrom für 220 Haushalte sowie 4
Elektroladesäulen, an denen Besitzer von E-Fahrzeugen während ihres Aufenthalts ihr Auto laden
können. Dazu ist lediglich eine Ladekarte von The New Motion erforderlich, die Kunden bei den
Stadtwerken Bamberg erhalten.

Adventsamstage am 24. November, 08., 15. und 22. Dezember
Die P+R-Linie 931/Kronacher Straße fährt zusätzlich von 18.40 bis 20.10 Uhr im 15-Minuten-Takt vom
Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus. Die P+R-Linie 930/Heinrichsdamm fährt zusätzlich zwischen
18.45 und 20.15 Uhr im 15-Minuten-Takt vom ZOB aus. Ab 20 Uhr bedienen die Nachtlinien 935 und
936 die beiden Anlagen im 40-Minuten-Takt bis 1.30 Uhr.

Anlässlich der Bamberger Einkaufsnacht am 01. Dezember, wird der P+R-Platz Heinrichsdamm ab  18.35  Uhr  zusätzlich im  15-Minuten-Takt bis  letztmalig 0.35  Uhr  ab  ZOB  bedient. Das Angebot der Linie 931 zum P+R-Platz Kronacher Str. entspricht dem der anderen Adventssamstage.

Adventssonntage am 02., 09., 16. und 23. Dezember
Zwischen dem P+R-Platz Heinrichsdamm und dem ZOB pendeln die Busse der Linie 930 im 15- Minuten-Takt. Die erste Abfahrt vom Heinrichsdamm Richtung ZOB erfolgt um 11.50 Uhr, die letzte Fahrt vom ZOB Richtung Heinrichsdamm um 19.50 Uhr. Zwischen P+R-Platz Kronacher Straße und Innenstadt pendeln die Busse der Linie 931 im 30-Minuten-Takt. Die erste Abfahrt ab Kronacher Straße Richtung ZOB findet um 12.04 Uhr statt, die letzte Fahrt vom ZOB Richtung P+R-Platz um
19:20 Uhr. Ab 20 Uhr bedienen die Nachtlinien 935 und 936 die beiden Anlagen.

Unschlagbar günstig parken und fahren
Auto abstellen und mit dem Bus in die Innenstadt kostet für eine Person im Kombiticket „P+R Solo“
3,00 Euro. Das Gruppenticket „P+R Plus“ für bis zu fünf Personen gibt’s schon für 4,50 Euro am Park- und Fahrscheinautomaten an der Einfahrt der Anlagen.

STWB Stadtwerke Bamberg GmbH

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang