Anzeige
Anzeige

Die Jeanstrends 2018 – weite Passformen und weißer Denim

Aktuelles
Bildquelle: pixabay.com

Die Männermode für dieses Jahr begeistert mit einer unkonventionellen Herangehensweise. So dürfen in diesem Jahr auch die Herren zum Rock oder zu transparenten Oberteilen greifen. Die Grenzen zwischen den Geschlechtern verschwimmen immer mehr. Doch klassische Kleidungsstücke, wie der stilvolle Herrenanzug, werden natürlich immer noch getragen. Während Hose, Hemd und Sakko in den vergangenen Jahren nie eng genug sein konnten, werden die Schnitte 2018 wieder weiter. Das gilt nicht nur für seriöse Businessoutfits, sondern auch in der Freizeit. Sichtbar wird das beispielsweise in den aktuellen Jeanstrends. Zur jahrelang beliebten Skinny Jeans gesellen sich Modelle mit großzügigen Passformen. Sowohl unten als auch am Saum sind die Hosen deutlich luftiger als in der Vergangenheit.

Diese Hosen liegen im Trend

Chinos und Bundfaltenhosen gehören im Jahr 2018 auf jeden Fall in den gut sortierten Herren-Kleiderschrank. Doch auch die lässige Jeanshose ist ein echtes Must-Have für alle modebewussten Herren. Bei den etwas weiteren Passformen und den ausgewaschenen, fast schon grauen Farbgebungen denken wir unweigerlich an die 90er Jahre zurück. Echte Trendsetter schlagen den Saum der Jeans um und zeigen ihre Schuhe. Das wirkt jugendlich und sportiv, und zwar selbst dann, wenn Sie die Hose mit einem Paar Lederhalbschuhe kombinieren. Ein Trend, der sich vom Jahr 2017 ins Jahr 2018 rettet, ist der sogenannte Destroyed-Look. Löcher in den Jeanhosen, coole Waschungen und offene Nähte sind nicht aus der Freizeitmode wegzudenken. Weiße Denim-Hosen sind vor allem für den Sommer gut geeignet. Anhand der Jeanstrends zeigt sich ganz deutlich, dass wieder weitere Hosen getragen werden können. Trotzdem müssen Sie nicht zwangsweise auf die Slim-Fit Jeans verzichten. Diese sollten in diesem Jahr aber auch jeden Fall mit einem weiten Oberteil kombiniert werden. Trendstarke Modelle, die für das Jahr 2018 wunderbar geeignet sind, haben JACK&JONES für Sie zusammengestellt.

Diese Farben trägt der moderne Mann im Frühling

Selbstverständlich können Sie jederzeit zum typischen Denim-Blau greifen. Doch auch warmes Beige und neutrales Grau gehören zu den Standardfarben für die Jeanshosen im Frühling. Wer Lust auf einen Farbtupfer hat, der kann zu knalligen Beerentönen greifen. Entweder entscheiden Sie sich direkt für eine Jeanshosen in einem auffälligen Lila oder Pflaume oder Sie greifen stattdessen zu einer schlichten Hose und kombinieren diese mit einem farbenfrohen Oberteil. Beigefarbene T-Shirts und Jeansjacke sind die geeigneten Begleiter für die angesagten weißen Jeanshosen.

Geeignete Kombinationspartner für die neuen Jeanshosen

In diesem Jahr spielt der Oversize-Look eine wichtige Rolle. Trendbewusste Herren können zur schmal geschnittenen Jeans wunderbar ein Oversize-Sakko oder einen extragroßen Sweater tragen. Doch auch zur weiten Jeanshose dürfen Sie die großzügig geschnittenen Oberteile tragen. Wenn es draußen etwas frischer ist, dann kommen Bomberjacken und Blousons zum Einsatz. Für einen coolen Retro-Look sind Duffle-Coats wie gemacht. Bei den Schuhen sind Boots und Halbschuhe aus braunem Verlour- und Glattleder eine gute Wahl. Die passen nämlich hervorragend zu den aktuellen Frühlingsfarben. Da auch Muster, wie Paisley, Karo und Blumenprint im Trend liegen, sind auch Hemden mit Allover-Print hervorragende Kombinationspartner für die Jeanstrends 2018.

Text: Mit freundlicher Unterstützung von Jack&Jones

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang