Anzeige
Anzeige

Bald ist Muttertag! Unternehmungen in und um Bamberg

Aktuelles

Am 13. Mai ist Muttertag – es wird also langsam Zeit, sich Gedanken über ein Geschenk zu machen, mit dem man der wichtigsten Frau der Welt eine tolle Überraschung beschert. Gemeinsame Unternehmungen in oder um Bamberg als Muttertagsgeschenk sind eine gute Alternative zum obligatorischen Sonntagsfrühstück.

Auszeit im Wellnesshotel

Ein Wellnesstag oder sogar ein ganzes Spa-Wochenende bietet sich gut als Muttertagsgeschenk an. Auch in der Nähe von Bamberg gibt es zahlreiche Wellnesshotels, die nicht nur mit ihrer Lage in der Natur punkten, sondern auch mit ihrem Wellnessprogramm. Das beinhaltet unter anderem Massagen, Sauna und diverse Spa-Behandlungen und ist somit perfekt geeignet, um vom Alltagsstress abzuschalten.

Auf den kulturellen Spuren Bambergs

Für Mütter, die lieber auf Entdeckerung gehen, eignet sich ein Geschenk, bei dem sie Bamberg von einer neuen Seite entdecken können. Schließlich nimmt man sich viel zu selten die Zeit, die eigene Stadt zu erkunden, obwohl viele Sehenswürdigkeiten direkt vor der Haustür liegen.

Im Rahmen der Erlebnisführung „Faszination Weltkulturerbe“ erfährt man auf einer zweistündigen Tour allerhand Wissenswertes zu bedeutenden Baudenkmälern, Kunstwerken und Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Literarisch versierte Mütter finden bestimmt Gefallen an einer Führung, die sich mit dem Schriftsteller E.T.A. Hoffmann auseinandersetzt, der einige Jahre in Bamberg lebte. Zwei Optionen stehen zur Wahl: Beim Stadtrundgang erhält man Einblick in E.T.A. Hoffmanns Leben, in seine Wohn- und Arbeitsstätte am Schillerplatz sowie ins Markhaus in der Langen Straße.
Wer sich ausschließlich Hoffmanns Haus am Schillerplatz ansehen möchte, das heute als Museum eingerichtet ist, kann dort auch an einer Führung teilnehmen. Allerdings ist die Teilnehmerzahl auf 15 Personen beschränkt; früh zu buchen wird darum empfohlen.

Ausflug in Bambergs Gärten

Bamberg ist eine Gärtnerstadt. Noch heute sind die Strukturen der mittelalterlichen Hausgärten erhalten. Diese Anbauflächen mitten in der Stadt sind in Deutschland einzigartig – unter anderem aus diesem Grund wurde Bamberg zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Im Gärtner- und Häckermuseum erfährt man mehr zu Bambergs Geschichte als Gärtnerstadt.

Verschiedene Gärtnereien bieten außerdem spezielle Führungen an, die sich hervorragend als Muttertagsgeschenk eignen. So kann man in der biologisch wirtschaftenden Kräutergärtnerei MUSSÄROL an verschiedenen Führungen teilnehmen, zum Beispiel zum Thema „Kräuter für Körper, Geist und Seele“ und im Anschluss die Schaukräutergarten besichtigen. (PM)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang