Anzeige
Anzeige

„Wir hauen noch mal so richtig auf die Zwölf!“ – Am 4. Dezember findet im Live-Club die Bamberger Bluesnight zum zehnten Mal statt

Bamberg Live

Die besten Ideen entstehen ja meist spontan. So auch die, in Bamberg eine Bluesnight zu veranstalten. An einem grauen, nasskalten Herbstabend philosophierten drei Musiker und ein Kneipenwirt darüber, wie es wäre, mal ein Blueskonzert zu veranstalten. Nach ein paar Bier war die Sache beschlossen und keine zwei Monate später feierte die erste Bamberger Bluesnight ihr rauschendes Premierenfest. Heute, zehn Jahre, mehrere Musikerwechsel und einen Umzug später, steht die sage und schreibe zehnte Bluesnight in den Startlöchern! Vor dem krönenden Höhepunkt sprach die FN mit einem der Initiatoren, Christian „Jerry“ Tschertner und dem Gitarristen Thomas Wenzel über todesanzeigenähnliche Flyer, stickige Abende im Stilbruch und ein Dudelsack-Intermezzo…

Den ganzen Artikel gibt’s in der FN-Dezember-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang