Anzeige
Anzeige

„Und Äktschn“ für eine grandiose Mittelmäßigkeit! – Der neue Film von und mit Gerhard Polt

Bamberg Live

„…und Äktschn“ – endlich kehrt Deutschlands größter Grantler wieder auf die große Leinwand zurück. Gerhard Polt hat in seinen Filmfiguren alle Katastrophen dieser Welt überstanden – den Faschingsball seiner skrupellosen Versicherungsgesellschaft („Kehraus“) genauso wie die Urlaubserlebnisse eines deutschen Sommerurlaubers („Man spricht Deutsh“). Doch nun droht der endgültige Untergang – Hans A. Pospiech (gespielt von einem grandios aufgelegten Polt), ein mittelmäßiger Amateurfilmer aus der bayrischen Provinz, versucht sich filmisch an Adolf Hitler als Privatmensch. „Das ist cineastischer Harakiri“, stöhnt einer seiner Mitstreiter. Doch Pospiech lässt sich nicht beirren – und schon bald beginnen die Dreharbeiten über den „Oasch aus Braunau“ .Mit „…und Äktschn“ will Polt, auch mit inzwischen 71 Jahren weit von jeder Altersmilde entfernt, an seine ganz großen Erfolge anknüpfen. In Bamberg startet der Film am 6. Februar in den Kinos…

Den kompletten Artikel gibt’s in der FN-Februar-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Und Äktschn“ für eine grandiose Mittelmäßigkeit! – Der neue Film von und mit Gerhard Polt"

avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
Heinze1981
Gast

Klingt nach einem lustigen Szenario 🙂

wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang