Anzeige
Anzeige

Theater: Das Baumann „Ka Weiber, ka Gschrei“ am 06.10. auf dem Hallstadter Kulturboden

Bamberg Live

Er sehnt sich nach Ferne, nach Ausbruch und Freiheit! Und wie sieht seine Realität aus? Er ist eingesperrt “zwischn Schrankwänd und Hulzdeckn, zwischn Gfriertruha und Garaasch”. Statt Mammuts zerlegt er Heizungsanlagen. Und warum? Weil Eva Geld für neue Klamotten braucht. Oder Heike, äh Helga. 40 Jahre Mittlere Reife – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Drei ältere Knaben hatten sich dazu verabredet, zum Klassentreffen zu gehen. Aber Limbo und Festus haben gerade ziemlichen Beziehungsfrust. Die Lust auf Party ist ihnen vergangen. Nun versucht Bugatti, der alte Schwerenöter, der extra aus Berlin angereist ist, sie aus ihrem Tief zu holen. Er erinnert sie an die Zeiten, als sie als die „Sexy Hammers“ die Tanzsäle aufgemischt hatten und kramt die alten Songs hervor. Und siehe da: Sie wirken immer noch. Helmut Haberkamms Stück wurde in Mittelfranken zum Kult. Die oberfränkische Bearbeitung ist auf einem guten Weg. Das Publikum feiert, lacht und leidet mit den drei Jungs. Das Stück stammt von Helmut Haberkam. -es-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang