Anzeige
Anzeige

„Jesus wäre heute auf Twitter unterwegs!“ Buchautor und Bischofssprecher Harry Luck über Gott und Krimis

Bamberg Live

Luck4-bbNein, er ist nicht der Bruder von Comic-Held Lucky Luke, auch wenn sein Name zu solch kruden Gedanken geradezu verführt. Harry Luck zieht seinen Colt auch nicht schneller als sein Schatten. Dennoch pflastern Leichen seinen Weg. Der ehemalige Bayerische Rundfunk- und Focus-Online-Redakteur  hat schon in zahlreichen Krimis morden lassen – selbst einen Münchner Erzbischof hat Luck auf dem Gewissen.  Und in seinem aktuellen Buch „Bamberger Hörnla“ geht es den Symphonikern an den Kragen. Klar, dass bei so viel krimineller Energie sein Einstellungsgespräch als Pressesprecher des Erzbistums Bamberg unter einem ganz besonderen Stern stand. Nun verkauft der versierte Medienmann für seinen Dienstherren Ludwig Schick überaus geschickt Gott und die Welt. Die FN versuchte, den mordenden Bischofssprecher in Versuchung zu führen…

Den ganzen Artikel gibt’s in der FN-Februar-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang