Anzeige
Anzeige

Die Durchbrechung der Genregrenzen: Mr. Irish Bastard

Bamberg Live

Wer Irish sagt muss nicht zwingend Folk sagen. Wie wär’s zur Abwechslung mal mit Punk? Mr. Irish Bastard tragen ihn in sich und kehren ihn auf ihren Konzerten heraus. Die fünf Damen und Herren wissen, wie man schmissige Songs schreibt. Auf ihrem neuesten Werk namens „A Fistful of Dirt“ kann man sich davon überzeugen. Gitarrendominierte Songs wie „I Smell the Blood“ reihen sich ein in den dreiviertel Takt von „Ghosttrain“. Die klassischen Instrumente Flöte, Mandoline, Akkordeon und Banjo tun ihr Übriges zum Sound von Mr. Irish Bastard. Nachdem die Band in den vergangenen zwei Jahren in China und Japan unterwegs war, kehren sie nun nach good old Europe zurück. –sts–
Sa. 12.02., 21 Uhr, Sound-n-Arts,
Obere Sandstraße 20

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang