Anzeige
Anzeige

Attac-Roadshow am 12.05. in Bamberg

Bamberg Live

In der ersten Mai-Hälfte zieht die Attac-Roadshow „Kultour stoppt TTIP“ durch 17 deutsche Städte. Unterschiedlichste Künstler machen da jeden Tag in einer anderen Stadt auf das geplante Freihandelsabkommen (TTIP) zwischen Europa und den USA aufmerksam. Damit sollen „Handelshemmnisse“ abgebaut werden, was für Attac aber vor allem bedeutet: verschärfter Standortwettbewerb! Neben Umweltschutz und Arbeitsbedingungen sei davon besonders die Kultur bedroht, denn öffentliche Subventionen für Kleinkunstbühnen, Theater, Programmkinos, Museen und mehr könnten abgeschafft werden: „Und trotz der gewaltigen Auswirkungen, die ein solches Abkommen mit sich brächte, finden die Verhandlungen hinter geschlossenen Türen statt. Sämtliche Verhandlungsdokumente sind geheim“, kritisiert die Nichtregierungsorganisation. Am 12. Mai macht die Tour in Bamberg halt. Um 15 Uhr geht es am Gabelmann los, wo auf einer Bühne neben Kurzbeiträgen zum Thema verschiedene Liedermacher und Bands für Unterhaltung sorgen werden. Um 17:30 Uhr startet von dort der alternative Stadtrundgang mit dem Titel „Soziale Verwerfungen im Weltkulturerbe“ von Dr. Georg Hadermehl. Den Abschluß macht ein großes Protestkonzert ab 20 Uhr im Morph Club mit dem Poetry Slammer Max Kennel, dem amerikanischen Liedermacher David Rovics, der deutschen Ska- und Reggaeband Delikatessen und der Bamberger Rockband Brotmüller. Der Eintritt ist Ermessenssache: jeder gibt, was er kann und will. -aph-
Mo. 12.05., ab 15 Uhr, Gabelmann, Grüner Markt

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang