Anzeige

Dr. Umwuchts Tanzpalast präsentiert ein Lied über Freundschaft, über das Getrennt-sein, über die Gleichzeitigkeit von An- und Abwesenheit in der beschleunigten Welt

Dr. Umwuchts Tanzpalast sind in diesen Wochen – wie allen anderen MusikerInnen auch – zahlreiche Konzerte und alle bisherigen Arbeitsgrundlagen weggefallen.
Doch sie wollten nicht stillstehen und haben stattdessen dezentral einen Song aufgenommen und dazu ein Video produziert.

„Mit David Saam (Bayr. Rundfunk, Kellerkommando, Boxgalopp) am Akkordeon und Alena Mathis an der Geige haben wir in dem Stück zwei ganz tolle Gäste.
Anker ist ursprünglich bereits 2014 entstanden. Ein Lied über Freundschaft, über das Getrennt-sein, über die Gleichzeitigkeit von An- und Abwesenheit in der beschleunigten Welt.
Nie hätten wir gedacht, dass der Song (in anderer Lesart) eine so aktuell werden kann. Wie fern sind wir in der Krise allen, die wir lieben – trotz instant messenger, Zoom, Telefon?
Explizit nicht als Corona-Song produziert, glauben wir, dass Anker dennoch ein Lied der Stunde ist.

https://www.drumwucht.de

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang