Anzeige
Anzeige

Schweinsohr Selection, am 9. Februar im Kulturboden/Hallstadt

Veranstaltungstipps

„Schweinsohr Selection“ (schon lange bekannt unter „SOS“) ist eine 10-köpfige Band
aus Bamberg. Gegründet wurde die Truppe im Jahr 1978, das ist nun 39 (!) Jahre her.
Bei diesem Alter könnte man meinen: „Oh je, was machen denn die dann noch für Musik?“
Mitnichten, die 9 Jungs und die 1 Frau lassen es immer noch bei ihren Auftritten
richtig krachen. Uwe Gaasch und Irmgard Klarmann sind die beiden Vokal-Profis,
die mit ihren souligen Stimmen die Zuhörer von der ersten Sekunde an zum Tanzen animieren.
Für den passenden „Groove“ sorgen die anderen Musiker, die richtig „tighte“ Rhythmen
und schneidige Bläsersätze abliefern. Soul-Nummern, die jeder noch irgendwie im Ohr
hat (auch die etwas jüngeren) sind das musikalische Fundament der Gruppe. Aber auch
einige „softe“ Stücke sind im Programm, teilweise Eigenkompositionen. Diese wurden
von vielen Zuhörern bereits als „Schweins-Ohrwürmer“ bezeichnet.
Die Namensgebung der Band hat übrigens überhaupt nichts mit Landwirtschaft zu tun
(und damit evtl. mit „Schlager“ oder „Volksmusik“). Nein, bei der Gründung spielten
„Schweinsohren“, das bekannte Bamberger Zuckergebäck, die zentrale Rolle.
Der Auftritt von „SOS“ im Kulturboden Hallstadt ist ein Novum und ersetzt den
bisherigen jährlichen „Faschingsauftritt“ in Bamberg. (PM)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang