Anzeige
Anzeige

Die Bamberger Altstadt vor der Linse: Fotowettbewerb zum Thema „Leben im Welterbe“ ausgelobt

Bamberg News
Foto: Pressestelle Stadt Bamberg

Fotomotive gibt es in Bamberg viele – begeistert knipsende Touristen bestätigen das jeden Tag. Um herauszufinden, wie die Bamberger Bürgerinnen und Bürger ihre Welterbestadt sehen, veranstalten das Zentrum Welterbe Bamberg, die Stiftung Weltkulturerbe Bamberg, der Fränkische Tag und die Otto-Friedrich-Universität Bamberg zum 25. Jubiläum des Bamberger Welterbetitels einen Fotowettbewerb unter dem Motto „Leben im Welterbe“.

Alt Bekanntes neu zu betrachten, ist das Ziel dieses Wettbewerbs. Teilnehmende sollen zeigen, was für sie persönlich das Besondere am Welterbe Bamberg ist. Das können ein Lieblingsort, beeindruckende bauliche Details oder Erfahrungen und Erlebnisse, die sie mit dem modernen Leben in historischem Ambiente verbinden, sein. Schnappschüsse, künstlerische Detailaufnahmen, Panoramen oder Kontraststudien sind gesucht.

Mitmachen können Freizeit- und Profifotografinnen und -fotografen jeden Alters. Interessierte können sich ab dem 3. Juni über das Online-Formular der Stiftung Weltkulturerbe Bamberg (http://www.stiftung-weltkulturerbe.de/fotowettbewerb/) registrieren und ihren Beitrag hochladen. Einsendeschluss ist der 5. Oktober 2018.

Die Fachjury bestehend aus Prof. Dr. Jörn Glasenapp (Lehrstuhl für Literatur und Medien, Otto-Friedrich-Universität Bamberg), Ulrich Bauer-Bornemann (Stiftung Weltkulturerbe Bamberg), Michael Memmel (Mediengruppe Oberfranken), Patricia Alberth (Zentrum Welterbe Bamberg) und Jürgen Schraudner (Stadtarchiv, Stadt Bamberg) wählt die besten Bilder aus. Diese werden in der Öffentlichkeit ausgestellt. Zusätzlich winken den Gewinnerinnen und Gewinnern Geldpreise, Veranstaltungstickets oder ein Fotokurs der Lichtwerkstatt Bamberg. (PM)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang