Anzeige
Anzeige

Aufruf: Spiel. Zeug. Bamberg. Bevölkerung ist gefragt!

Bamberg News
Selbstgenähte Puppe mit industriell gefertigtem Kopf, um 1950, Baumwolle, Kunststoff, Leinen © Museen der Stadt Bamberg

Tannenduft und Lichterglanz, leuchtende Kinderaugen, Geschenke unterm Baum, … ach was, jetzt haben wir doch erst mal  Sommer… aber die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Museen der Stadt Bamberg brüten natürlich schon längst wieder über der nächsten Weihnachtsausstellung, die alle Jahre wieder im fürstbischöflichen Marstall in der Alten Hofhaltung präsentiert wird.

Diesmal dreht sich alles um historisches Spielzeug aus Bamberg. Und da ist Unterstützung gefragt: Wer hat noch so einen Schatz aus seiner Kindheit, irgendwo auf dem Dachboden in einer Schachtel, ganz hinten im Schrank vergraben…? Das arme „Hannelein“ –  die Lieblingspuppe mit dem Porzellankopf – der mal die Augen nach innen gefallen sind, als sie zu arg mit ihrer Puppenmama  geschaukelt hat und der Puppendoktor hat‘s dann wieder heil gemacht. Oder der einarmige  Teddy „Petz“, dem der Onkel Doktor den ausgekugelten Arm  irgendwann wieder angenäht hatte und der dann frisch eingekleidet nächste Weihnachten  wieder unterm Christbaum saß…  Oder das Lieblingsspiel mit den vielen bunten Kugeln…  „Begeben Sie sich auf die Suche und helfen Sie mit, Kinderträume von damals heute wieder aufleben zu lassen“, freut sich Museumsdirektorin Dr. Regina Hanemann schon jetzt über eine rege Mitwirkung und Unterstützung aus der Bevölkerung. „Ihr Spielzeug und Ihre Geschichte dazu stellt das Historische Museum Bamberg dann in der Weihnachtsaustellung aus.“  Information unter Tel. 0951/87-1142 oder per Email an museum@stadt.bamberg.de. (PM)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang