Anzeige
Anzeige

Ein CD-„Lichtblick“ gegen das Corona-Koma: 17 Bamberger Bands und Musiker küssen die Szene wieder wach

Aktuelles

Er ist nur ein Winzling, gerade mal bis 160 nm groß, er war nicht eingeladen und er ist hinterhältig – der Corona-Virus hat die rege und bunte Kulturszene Bambergs in einem mehr als hunderttägigen Zwangsschlaf versetzt. Keine Live-Gigs mehr Clubs oder auf Festivals – den Rock-, Pop-, Soul- und Hiphop-Heroes der Domstadt droht ohne Gagen der finanzielle Knockout. Anders als im Märchen Dornröschen soll kein schmucker Prinz, sondern ein CD-Silberling mit seinem musikalischen Kuss den dornigen Dämmerzustand durchbrechen. „Lichtblick“ heißt die Scheibe, auf der 17 stadtbekannte Musiker und Bands die passende Antwort auf das Corona-Koma geben. Die FN ließ sich im Gespräch mit Steff Porzel, einem der „Lichtblick“-Organisatoren, von der Überlebensstrategie infizieren…

Den kompletten Artikel gibt’s in der FN-Juli-Ausgabe zu lesen!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang