Anzeige
Anzeige

Eine besondere Rolle

Bamberg Live

In diesem Jahr feiert das Lichtspiel-Kino sein 20-jähriges Bestehen. Eine lange Zeit. Als 1995 Gerrit Zachrich sein „Lichtspiel“ eröffnete, war Helmut Kohl noch Bundeskanzler und eine gewisse Monika Lewinsky, die später durch ihre mündlichen Kontakte zu Bill Clinton Schlagzeilen machte, wurde als Praktikantin im Weißen Haus eingestellt. „Forest Gump“ mit Tom Hanks erhielt 6 Oscars. Und die Basketballer hießen noch TTL Universa Bamberg. Zachrich und sein Programmkino hatte keiner ernsthaft auf der Filmrolle. Seine Kino-Idee erschien angesichts der neuen Multiplex-Welle so absurd wie die Gründung einer Rauchbierbrauerei auf dem Mond. Über 80 Auszeichnungen später spulte die FN mit den Kino-Machern Gerrit Zachrich und Diana Linz 20 Jahre Bamberger Filmgeschichte ab.

Das Interview lesen Sie in der August-Ausgabe der FN.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang