Anzeige
Anzeige

„Ein Franken-Tatort kann nur als Parodie funktionieren“ – Der Bamberger Krimi-Schriftsteller Thomas Kastura im Interview

Bamberg Live

Es wird blutig. Mindestens zehn Leichen verspricht der Bamberger Schriftsteller Thomas Kastura für Samstag, den 8. Dezember. Dann findet um 20 Uhr im Nana-Theater am Unteren Kaulberg 36 unter dem Motto „Blutiges Bamberg“ der zweite Krimitag statt. Organisiert wird die Lesung von Thomas Kastura. Gemeinsam mit elf fränkischen Krimi-Autoren, darunter Tessa Korber, Helmut Vorndran, Friederike Schmöe und Arnd Rühlmann, lädt der 46-Jährige zum „Gipfeltreffen der fränkischen Schreibtischtäter“. Die FN sprach mit Thomas Kastura über die Bamberger Krimi-Szene, die Faszination Regio-Krimis sowie den geplanten Fernseh-Tatort des Bayerischen Rundfunks.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz
Zurück zum Seitenanfang